Technik zur alternativen Wildkrautbeseitigung

Weedmaster M mit 500, 800 oder 1000l Wasertank auf Rahmen zum verladen mit dem Stapler, Schlauchtrommel mit 25m, verschiedene Lanzen max. 40 cm

Der Einsatz von Herbiziden wird immer mehr durch den Gesetzgeber verboten. Alternative - heißes Wasser gegen Wildkraut: Wieso 100 % heißes Wasser?
Umweltfreundlich (Keine Herbizide), wirkt nur dort, wo Unkraut steht
Wildkrautbeseitigung mit 98 Grad heißen Wasser wurde entwickelt für Stadt, Dorf, jeden Untergrund und Industrie, Kunstrasenplätze, Parkanlagen, Friedhöfe, Schulen und Spielplätze.

Wasser ist einer der besten Energieträger der Natur. Die Heißwassermethode setzt dies so effizient wie möglich ein. Diese Methode bekämpft das Wildkraut mit 100 % heißem Wasser. Dabei wird die Zellstruktur de  s Wildkrauts zerstört, die Pflanzen werden nach jeder Behandlung schwächer, die Wurzeln bilden sich zurück, die Pflanzen sterben ab.
Warum heißes Wasser  - an der Lanze kommt Heißwasser mit 98 Grad direkt bei der Pflanze an. Wasser dringt in den Boden ein und verliert je nach Untergrund pro cm 5 Grad Temperatur, das heißt auch die Wurzel wird durch das Eindringen des Wassers mit angegriffen, das heißt Wasser Wildkrautbeseitigung mit Wasser ist keine Oberflächenbehandlung sondern eine Behandlung die auch in den Boden noch wirksam ist. Die Firma Arold bietet von Waterkracht, einem führenden Hersteller für Geräte zur Wildkrautbekämpfung mit Heißwasser, ein sehr professionelles Sortiment an Geräten in verschiedensten Leistungsklassen an, beginnend von einem kleinen handgeführten Gerät bis hin zu einem Geräteträger mit einem Vorbaugerät, welches nur zielgerichtet Wasser beim Erkennen einer Pflanze ausbringt und somit absolut sparsam und effektiv mit Wasser umgeht.


Alternativ wirkungsvoll dazu ist die mechanische Wildkrautbeseitigung mittels eines Wildkrautbesens – handgeführt oder als Anbaugerät für einen Traktor oder Kehrsaugmaschine.
Auch hier gilt – beste Ergebnisse bei regelmäßiger Anwendung. Ziel der mechanischen Wildkrautbeseitigung ist, die Pflanze regelmäßig im Wachstum zu stören und immer wieder oberflächlich zu beschädigen, bis die Pflanze aufgibt, die Wurzel immer kürzer wird, bis sie dann letztlich verkümmert.
Für die Wildkrautbeseitigung gibt es kein sogenanntes Einheitskonzept – es muß sinnvoll überlegt werden , welche Art Heißwassergerät für den geplanten Einsatz benötigt wird,
Überlegungen, die oft in den vorhandenen Fuhrpark, bzw. Anhängerbestand mit eingreifen, Überlegungen ob ein perfektes ganzheitliches Konzept angestrebt wird, dann macht es Sinn die abgestorbenen Pflanzen im Nachgang mit einer Kehrsaugmaschine aufzunehmen und damit die organische Masse weiter verringert wird. Auch die parallele Nutzung mechanischer Wildkrautentfernung, entweder durch eine Wildkrautbürste, die inzwischen auch mit verschiedensten Beborstungen entsprechend des Untergunds erhältlich ist oder z.B. für wassergebundene Wege der Einsatz eines Wegepflegegerätes.

Die Firma Arold Service & Vertrieb GmbH hat sich diesem Thema gestellt und bietet ein breites Sortiment an Gerätschaften zur Wildkrautbeseitigung ohne Chemie in Verkauf und Vermietung an.