funkferngesteuerte Mähtechnik bei Arold Service & Vertrieb

Welche Möglichkeiten gibt es Hänge oder Gestrüpp zu mähen – herkömmlich mit Freischneider, stehend am Hang oder mit einem hangtauglichen Gestrüppmäher – handgeführt. Beide Arbeitsmethoden wurden und werden noch praktiziert – aber in Hinsicht auf Effektivität und in Hinsicht auf die Arbeitsbedingungen für das Bedienpersonal nicht mehr DIE Metode. Immer mehr setzt sich am Markt funkferngesteuerte Mähtechnik durch. Warum? Der Bediener steht sicher auf dem Weg und steuert die „Mähraupe“ zielsicher mit einer einfach zu bedienenden Funkfernsteuerung und das auf Entfernungen bis über 25 m. 
Auch in diesem Segment bietet der Markt verschiedene Modelle an, z.B. mit Gummiketten in verschiedensten Ausführungen oder auch mit Rädern allradangetrieben über Hydraulikmotoren. Auch hier ist wieder Beratung in Hinsicht auf Nutzung und Einsatz sehr wichtig. Wie in fast jedem Segment gibt es Basics und Spezialtechnik.

Wir bieten Ihnen ein Programm von bis – die AGRIA Mähraupen mit Schnittbreiten von 70 – 112 cm arbeiten mit einem Mähdeck zwischen einem Raupenfahrwerk, großer Vorteil mit diesem Mäher können Sie vorwärts und rückwärts mähen am Hang, das heißt kein zeitaufwendiges Rangieren und Umlenken auf der Mähfläche – konkret Zeitersparnis und Arbeitssicherheit.

Eine weitere Variante sind eine Art ferngesteuerte Geräteträger, welchen wir von der Firma Timan anbieten, mit anzubauenden Werkzeugen, wie z.B. Schlegelmäher, Stubbenfräse, Bandrechen, Balkenmäher, Räumschild, Wildkrautbürste … . Ausgerüstet mit einem Schlegelmäher ist dieser Geräteträger auch ein perfektes Hangmähgerät aber auch in verholzen Flächen die kultiviert werden müssen besonders gut durch den Schlegelmäher in Front einzusetzen Der Schlegelmäher überlappt das Raupenfahrwerk. Ein Vorwärts und Rückwärts mähen ist hier nicht möglich, aber dafür optimal in extremen Gelände aber auch auf reinen Mähflächen mit bestem Ergebnis einzusetzen. Interessant ist das mögliche Anbaugeräteprogramm und somit vielseitiger einzusetzen ist. Auch gibt es Mähraupen für Extremeinsatz mit Forstschlegler – also schwerster Einsatz – sowie aufrüstbar mit weiteren Anbaugeräten.

Alle Mähraupen haben eins gemeinsam – Zeitersparnis, Arbeitssicherheit, Ablösung aufwendiger Kultivierungsarbeiten, optische Verbesserung schwer zugänglicher Flächen.

Wir sind mit dieser Technik in Verkauf – Beratung und Service vertraut und erfahren – Mähraupen können Sie auch bei uns mieten  - sprechen Sie uns an – wir beraten Sie erfahren und kompetent und führen auch gern vor Ort bei Ihnen vor.

 

Kontaktieren SIE UNS!

 

 

 

per Mail: info@arold-technik.de

 

 

 

per Telefon:

 

 

 

Firmensitz in Münchenbernsdorf: 0049 36604 8800

 

 

 

Niederlassung in Chemnitz: 0049 371 72006979